Im Jahr 2021 wird in der Gesamtsteirischen Vinothek St. Anna am Aigen

die Ausstellung mit Bildern von Magister der Bildenden Kunst,

Bostjan Plesnicar gezeigt.

(eng:)painting exhibition: Departure into a golden age

(eng:) You are invited to experience the unique, pictorial expression of the artist, who adds gold to the paintings in a new way (as the seventh element or seventh color) and thus interprets the painting tradition in a peculiar way.

Sie sind herzlich eingeladen, die neu interpretierte, bildhafte Ausdruckweise des Künstlers zu erleben. Einzigartige Gemälde denen das siebte Element des Goldes hinzugefügt wurden, stehen unter dem Titel »Aufbruch in eine goldene Zeit« bereit.

Gesamtsteirische Vinothek

St. Anna am Aigen

Marktstraße 6, 8354

St. Anna am Aigen   

www.gesamtsteirische-vinothek.at

wein@gesamtsteirische - vinothek.at

+43 3158 2801

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

von 11:00 bis 18:30

Montag Ruhetag (Feiertags geöffnet)

Gesamtsteirische Vinothek.jpg
St Anna am Aigen Vernisage.jpg
Vernisage Vinothek.png

Wenn wir Künstler ausstellen, ordnen wir den Ausstellungsraum normalerweise dem Material unter, das wir gerade vorstellen. Für diese Ausstellung habe ich mich jedoch entschlossen, das Gemälde gezielt und thematisch an den Ausstellungsraum anzupassen. Also begab ich mich zuerst auf Erkundung der Region und des Ortes. Auf dem Weg, den Puls des Lebens in dieser Umgebung kennen zu lernen, berührten mich verschiedene spirituelle und ethnologische sowie archäologische und wirtschaftliche Momente, die ich dann darstellte.

Zum Beispiel habe ich den Ursprung des Ortsnamens mit einer Adaption des berühmten Da Vinci-Meisterwerks gewürdigt. Bei dieser Darstellung habe ich die Waltraschale, ein sehr bedeutendes archäologisches Artefakt aus dieser Umgebung, in die Geschichte dieses Gemäldes eingewoben. Aus der fraglichen Tasse gibt die Jungfrau Maria mit dem Heiligen Kind und der Heiligen Anna dem Lamm Wasser zu trinken. Mit der Schale reinen Wassers symbolisiere ich sinngemäß  das Erbe des klaren Geistes der Bewohner der Region.Traditionelle Karnevale und Masken haben mich durch malerische Vorliebe und auch wegen ihrer Symbolik, dem Winter nachzujagen, beeindruckt. Eindrücke von Fauna und Flora, kultureller und natürlicher Umgebung, waren die Inspiration für Bilder von Landschaften, Jagdmotiven, Momenten des individuellen und sozialen Lebens…Zu guter Letzt habe ich einige Gemälde den Trauben und dem Wein gewidmet, welche die Bewohner dieser Orte auf ein Podest gehoben haben- auch mit der Krönung durch eine so vielseitige Vinothek.

»Aufbruch in eine goldene Zeit«: Den Titel der Ausstellung habe ich gewählt, weil ich in letzter Zeit meine Kreationen oft mit Gold kombiniert habe. Gleichzeitig symbolisiert der Titel aufgrund der besonderen Zeit, in der ich die Ausstellung hier organisiere, den Glauben an ein besseres Morgen.

Ich verwende Blattgold als zusätzliches Element des Bildes. Es fügt den Bildern einen fast grafischen Moment hinzu, aber gleichzeitig erscheinen die Bilder aufgrund des Goldes, dessen Lichtreflexe sich je nach Lichtwinkel ändern, bewegend und bewegt. Die Art, wie ich im Allgemeinen male, hat sich vor einigen Jahren um fast 360 Grad verändert. Ich passe den Stil an das Bild an, nicht das Bild an den Stil- selbstverständlich bleibt aber meine Handschrift doch erhalten. Meine Sicht der Welt sowie mein Malstil wurden klarer und heller - ich kontemplierte das Wissen, das sich im Laufe der Jahre angesammelt hatte.                                                         Ich könnte also sagen, dass ich gerade an einem kreativen Punkt angekommen bin – dem des »Aufbruchs in eine GOLDENE ZEIT« …

Mit freundlichen Grüßen und Dank für Ihr Interesse, Mag. Bostjan Plesnicar.

Painter at Work.jpg

Künstler beim Malen: Jungfrau Maria mit dem Heiligen Kind und der Heiligen Anna mit der Waltraschale, Öl auf Leinwand, Blattgold

(eng:) The character of the region: Ma. B. Plesnicar: For this exhibition, I decided to adapt the painting specifically and thematically to the exhibition space. So I first set out to explore the region and the place. On the way to get to know the pulse of life in this environment, I was touched by various spiritual and ethnological as well as archaeological and economic moments, which I then portrayed.

...for example, I honored the origin of the place name with an adaptation of the famous Da Vinci masterpiece. In this depiction I have woven the Waltraschale, a very important archaeological artifact from this area, into the content of this painting. From this cup, the Virgin Mary, with the Holy Child and Saint Anne, gives water to the lamb . With the bowl of clear water, I symbolize the legacy of the spirit of the inhabitants of the region.

U: Neugierig-Nacht über der Stadt, Acryl auf Leinwand, Blattgold,

85x 140cm. M: Aus Studio Nr.4.

O: Koi- Bevor die Sonne untergeht, Acf. auf Lein., Blatt., 55x 150cm

Kommentar zur Ausstellung (von dem sehr geehrten Herrn Ewald Wahlhütter, der die ausgestellten Werke angesehen hat):

"Ich war vor einigen Tagen bereits in

der Vinothek, um mir die Ausstellung anzusehen. Ich muß sagen, ich war

wirklich überwältigt. Die künstlerische und maltechnische Bandbreite von

Bostjan ist großartig. Er ist nicht nur ein wunderbarer Erzähler in

Bildern, er versteht es auch, verschiedene Inhalte mit Witz, Humor oder

auch mit einem Schuss Ironie zu transportieren. Obwhl ich vorher schon

etliche Bilder gesehen habe, sehe ich nun sein Werk in einem ganz anderen Licht (der

Vorteil einer so umfassenden Gesamtschau!). Da spannt sich ein Bogen vom

klassischen Da Vinci bis hin zu modernen Ausdrucksformen, welche ich in

dieser Form noch in keiner Ausstellung in St. Anna erlebt habe. Dann

auch noch die Blattgold-Akzente in einigen Bildern. Besonders köstlich

der struppige Mann mit goldener Harmonika, der eine fliehende Frau mit

Lyra zu becircen versucht (wird in alten Geschichten und Sagen immer

umgekehrt berichtet). Vor ihm eine Wiese mit köstlichen Pilzen und einem

wunderschönen giftigen Fliegenpilz in der Mitte - also ein Minenfeld.

Wie wir alle wissen, ist schon so manche schöne Frau später einmal zu

einem tödlich giftigen Pilz mutiert .."

Die Steinpilze.JPG

Die Steinpilze. Der Akkordeonist verliebte sich. Öl auf Leinwand, Blattgold 170x35 cm

Ambient%20mit%20Bildern_edited.png

...während des Aufbaus

der Ausstellung...